Word of Life International Christian Church

Articles

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Mein Glaubenszeugnis mit Kenneth Copeland

E-mail Print PDF

 

Im Jahre 1988 war ein großes Erbeben in Armenien, dem Land, aus dem ich komme. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich in Deutschland und erfuhr aus den Nachrichten von der Katastrophe. Es war ein großes Unglück für das gesamte armenische Volk und natürlich auch für meine Familie und mich. Als ich davon hörte, war ich entsetzt und sagte ganz laut und aus vollem Herzen: „ES GIBT KEINEN GOTT, wenn es Ihn geben würde, müsste mein Volk nicht so leiden!“.

Drei Monate nach dieser Aussage hatte ich einen Traum. In diesem befand ich mich draußen auf einer Straße, gemeinsam mit meinem Ehemann und einem weiteren Verwandten. Über uns war der dunkle Himmel, es war mitten in der Nacht. Und plötzlich, wie aus dem Nichts, brach ein heller Lichtstrahl aus dem dunklen Himmel und schoss nur auf mich zu und traf auf mich. In diesem Moment erwachte ich aus dem Traum.

Nach diesem Traum begann Gott weiter mit mir zu arbeiten, ich hatte viele Träume, die ich anfangs nicht verstand, welche dann im Nachhinein aber eintrafen. Zum Beispiel träumte ich vom Ende der UdSSR, dem Gorbatschow-Putsch oder dem Tod der britischen Prinzessin Diana und vielen weiteren Ereignissen.

1990 hatte ich einen Traum. Ich schaute in den Himmel. Da waren viele Sterne. Vom Himmel kam ein großer Korb voller Menschen, die zu mir als Gast kommen und mit mir und meiner Familie feiern wollten. Besonderes Interesse hatten sie an meinem Sohn. Sie sagten mir: „Bring dein Sohn, dass er mit uns feiert!" Und ich antwortete: "Er ist noch klein und schläft.“

Dann sagten sie mir: "Dann komm du mit uns feiern!" Und ich ging hin. Besonders das Gesicht dieses Mannes behielt ich in meinem Gedächtnis. In Wirklichkeit kannte ich die Leute nicht. Im Laufe der Zeit, kam ich zum Glauben. 2001 lernte ich das Ehepaar Amber und Brendon Greene aus den USA kennen, welche für mich um Heilung beteten. Daraufhin wurde ich geheilt. Da gab Amber mir das deutschsprachige Magazin „Victory“ zum Lesen. Als ich das Magazin in meine Hand genommen hatte, erkannte ich sofort das Gesicht, welches ich in meinem Traum 1990 gesehen hatte. Es war Kenneth Copeland gewesen.

Ich hatte noch nie von Kenneth Copeland gehört oder gelesen, aber als ich das Magazin gelesen habe, hat es mir sehr gut gefallen. Es gab biblische Erläuterungen von ihm und seiner Frau Gloria. Da habe ich andere Gläubige in meiner Stadt von diesem Magazin informiert und es mit ihnen geteilt.

2005 war ich in Frankfurt auf einer Konferenz mit Kenneth Copeland. Da fing ich an, in Zungen zu reden. Im Laufen der Zeit bekam ich über Kenneth Copeland und seiner Frau Gloria verschiedene Träume, aber jetzt möchte ich über das noch nicht schreiben. Vielleicht wenn Bruder Copeland Zeit hat, dann treffen wir uns. Die anderen Ereignisse kann ich später erzählen.

Gottes Segen

Ihre Glaubens Schwester
Soja Aslanajna

 

Last Updated on Wednesday, 01 May 2013 19:25